Allgemein

Xiaomi Redmi Note – Benchmark und Kameratest

Für jemanden wie mich, der 1986 angefangen hat mit dem Computer zu arbeiten (Atari 800 XL) ist der technische Fortschritt der Wahnsinn. Fast könnte man denken, dass es gar nicht real sein kann, das es im Jahr 2020 Handys für etwas mehr als 100 € gibt, die soooo viele Dinge können (Telefonieren, Internet, Video, Fernsehen, Musik, Kamera, Videokonferenzen, Videoschnitt, Officeanwendungen und und und…) Und dann insgesamt mit einer 64 Gbyte Micro SD Card, 131 Gigabyte Speicher. 1986 hatte ich 64 Kilobyte im Atari und eine Erweiterung auf 256 Kilobytes hat mehrere Hundert DM gekostet. Meine erste Festplatte für den Amiga 500 mit 20 Megabyte hatte bei Radio Wegert 800 DM gekostet. Unbelievable 😱

Die Fotoqualität ist bei guten Lichtverhältnissen Ok aber die Videoqualität speziell wenn man das Smartphone bewegt (z.B. beim Laufen) ist unscharf. Fixiert man die Kamera auf eine Stelle, z.B. mit Stativ sind auch die Videos tagsüber und Abends akzeptabel. Makro Aufnahmen sind mir nicht gut gelungen und man sollte nie vergessen die Makrofunktion auch wieder auszuschalten, wie es mir passiert ist, sonst kann man natürlich keine scharfen Fotos von entfernten Objekten machen. Fazit: Das Xiaomi Redmi Note 9 ist meiner Meinung nach, momentan das beste Smartphone in der Klasse bis 150 €. Ich habe 139 € bezahlt und bin zufrieden. Wenn ich Videos in besonders guter Qualität aufnehmen möchte (4k), nehme ich mein Nokia 930.

Für jemanden wie mich, der 1986 angefangen hat mit dem Computer zu arbeiten (Atari 800 XL) ist der technische Fortschritt der Wahnsinn. Fast könnte man denken, dass es gar nicht real sein kann, das es im Jahr 2020 Handys für etwas mehr als 100 € gibt, die soooo viele Dinge können (Telefonieren, Internet, Video, Fernsehen, Musik, Kamera, Videokonferenzen, Videoschnitt, Officeanwendungen und und und…) Und dann insgesamt mit einer 64 Gbyte Micro SD Card, 131 Gigabyte Speicher. 1986 hatte ich 64 Kilobyte im Atari und eine Erweiterung auf 256 Kilobytes hat mehrere Hundert DM gekostet. Meine erste Festplatte für den Amiga 500 mit 20 Megabyte hatte bei Radio Wegert 800 DM gekostet.

Unbelievable 😱

For someone like me, who started working with the computer in 1986 (Atari 800 XL), technical progress is amazing. One could almost think that it cannot be real in 2020 that there will be cell phones for a little more than 100 € in 2020 that can do soooo many things (Telephoning, Internet, video, television, music, cameras, video conferences, video editing, office applications and and and …) And then a total with 64 GB micro SD card, 131 GB memory. In 1986 I had 64 kilobytes in the Atari and an expansion to 256 kilobytes, cost several hundred DM. My first hard drive for the Amiga 500 with 20 megabytes cost 800 DM at Radio Wegert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Follow by Email
Instagram
Telegram