Allgemein

PortableApps Suite

Ich hatte hier im Blog häufig die portablen Anwendungen von der Seite http://portableapps.com erwähnt aber bisher keinen ausführlichen Bericht geschrieben. Dies wird heute nachgeholt.
Auf der Seite gibt es eine Sammlung von Tools die Ich immer gern dabei habe; die PortableApps.com Suite.
Firefox – Thunderbird – Sunbird – Clamwin – Pidgin – Sumatra PDF – Keepass – Soduko – Mines – Coolplayer – und das von mir beruflich oft genutzte OpenOffice Paket.
Zur Auswahl stehen neben der Standardversion auch die Suite Light mit weniger Programen oder nur die Startplattform. Die Startplattform bietet sich für alle an die keine englischsprachigen Versionen nutzen möchten.
Die komplette Installation ist kinderleicht und je nachdem wie schnell der USB-Stick ist auch ruckzuck installiert.


Das ist erst einmal meine Grundausstattung. Nun möchte Ich aber weitere Programme hinzufügen. Als Beispiel nehme ich die neueste deutsche Version 3.5.7 von Firefox Portable auf chip.de
Da alle Programme in der Suite englischsprachig sind sind bietet es sich an einige hinzuzufügen oder zu ersetzen.
1. Firefox herunterladen und installieren auf dem USB Stick. Bei mir heisst das Verzeichnis I:\PortableApps\FirefoxPortable

2. USB Laufwerk öffnen und die Datei StartPortableApps.exe starten
3. Nun kann Ich auch die Sprache auf deutsch umstellen.

4. Firefox wurde durch die neue deutsche Version ersetzt.

Bei Chip.de findet Ihr sehr viele Dateien die bereits für die Zusammenarbeit mit der Application Suite vorbereitet wurden. Zu erkennen an der Endung .paf.exe.
Diese können auch über den Menupunkt Optionen, Programme hinzufügen installiert werden.

Ich habe dazu bei der Suche „portableapps“ bei chip.de eingegeben.
Eine Anleitung um ein Flash Plugin zu Firefox hinzuzufügen findet Ihr hier. Von Google übersetzt hier…


Siehe auch Portable Anwendungen Ubuntu

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Follow by Email
Instagram
Telegram